PRAXIS FÜR BALANCE & BEWEGUNG

Vollmondmeditation für Dein inneres Gleichgewicht

Für diese Medi gestalte Dir einen imaginären Kreis um Dich herum. Kerzen, Blumen, Steine, etc.. schaffen eine feine Atmosphäre für die nächsten Minuten.
Du kannst auch Duftöle verwenden (mein Vorschlag: Ylang Ylang oder Sandelholz entsprechen dem Thema des Mondes)

Setze Dich in diesen liebevoll gestalteten Raum und entspanne Dich.

Verbinde Dich mit der Energie des Mondes..

Lass´Dir Zeit dafür.. atme lange und tief in dein Zentrum, in Deinen Bauch hinein..

Dann erlaube es Dir, ganz bewusst, alle negativen Gefühle der letzten Zeit im Zentrum Deines Herzens zu spüren. Fühle die Schwere, die Trauer, die Ängste, die Resignation, ... alles, was Dich in der letzten Zeit belastet hat. 

Sei bereit...

Lass es einfach zu, wenn sich etwas zeigt.. denn es ist ein Teil von Dir ..
der gespürt und angeschaut werden will...
Halte nichts fest.. Wenn Dir nach Weinen zumute ist, dann weine ...

Mach Dich durchlässig..

Wenn sich Deine Gefühle beruhigt haben, spüre das Mondlicht über Dir und in Dir, fühle die Anziehung und stell Dir vor, wie alles Schwere in Dir nach oben in Richtung Mond gezogen wird.

Alles darf JETZT gehen, alles, was Du bereit bist, wirklich loszulassen.

Und dann werde Still. Ganz leise. In Dir und um Dich herum kehrt Friede ein.

Lass es geschehen in Dir, dass es sich ausweitet ... dieses wohlige Gefühl in Deinem Herzen ... Leichtigkeit, Dankbarkeit und Liebe..

Und dann lass es überfließen. Schicke das Gefühl hinaus in die Welt, so dass alle Lebenwesen davon berührt werden.

Friede sei mit Dir..

Namasté

(inspiriert von Ralf Marohn - ich danke Dir!)